Interstellar Mayhem 2.0

Hello fellow gamers,

I started working on the 2.0 Version of IM in the end of 2012. I took a long trip to Canada, Australia and New Zealand and am finally back in good (c)old Germany working on Interstellar Mayhem 2.0 again!

Yeah, it will be a great release of the game over Kickstarter sometime in 2013. I am aiming for the North-American gamers, but it will be sold in Europe as well. The alpha-version of IM 2.0 is working out great so far. The game mechanics will be slightly altered for a modular approach while staying true to the original mechanics.

 

Hallo Spielergemeinde,

Ich arbeite seit Ende 2012 an der 2.0 Version von Interstellar Mayhem. Nach einer langen Reise, die mich nach Kanada, Australien und Neuseeland brachte, bin ich nun wieder im guten (k)alten Deutschland gelandet und arbeite fleissig an der 2.0 Version weiter!

Das Spiel wird wohl in 2013 über Kickstarter veröffentlicht. Ich versuche dadurch vor allem die nordamerikanischen Spieler zu versorgen, aber es wird auch in Europa zu haben sein. Die Alpha Version von IM 2.0 läuft bisher prima. Ich modifiziere die Spielmechaniken gerade ein wenig um Modularität zu erreichen, ohne zu sehr vom Original abzudriften.

A small new rule for the IM Boardgame

dice

Hi gamers,

just wanted to let you know, that we have some small rule improvement for Interstellar Mayhem. Instead of rolling your dice when you create a spaceship, you now take the numbers of each die once. So you get 1, 2, 3, 4, 5 and 6 and can distribute them freely for your spaceship sheet. Example: Ingo starts out with his ship having 6 and 3 in speed, a 5, 2 and 1 in shields and puts one die – the 4 onto his firepower. Dirk creates his ship and puts 4, 2 and 1 on speed and 6, 5 and 3 on shields. So both ships have now the same number of pips when they start (21 that is). I will put these changes into the rules as soon as I have time left. 🙂

Hallo Spieler,

ich wollte Euch nur kurz mitteilen, dass wir eine kleine Regelverbesserung für Interstellar Mayhem haben. Anstelle des Würfelwerfens bei einem neuen Raumschiff, nehmt ihr demnächst einfach die Zahlen von 1-6 jeweils einmal und verteilt sie auf Eurem Raumschiffbogen. Beispiel: Ingo startet mit einer 6 und einer 3 in Antrieb, 5, 2 und 1 in die Schilde und die 4 auf die Feuerkraft. Dirk baut sein Schiff und packt die 4, 2 und 1 auf Antrieb und 6, 5 und 3 auf die Schilde. Beide Schiffe haben nun die gleiche Anzahl an Würfelaugen zu Beginn des Spiels (Genau 21).  Ich werde diese Änderungen auch in die Regeln aufnehmen, sobald ich ein wenig Zeit habe. 🙂